Ausbildung

Jeux Dramatiques

Eine Methode um:
  • Themen handlungsbezogen aufzuarbeiten
  • lustvoll miteinander zu agieren
  • schlummernde schöpferische Fähigkeiten zu entdecken und zu leben
  • Kommunikation neu zu erfahren
  • soziale Muster zu erkennen
  • Kultur verstärkt zu erleben
  • Kunst mit allen Sinnen zu erfahren und frei zu gestalten
Voraussetzungen zur Teilnahme:
  1. Die abgeschlossene Ausbildung in einem sozialen Beruf, z.B. ErzieherIn, LehrerIn, SozialarbeiterIn, PsychologIn, Arzt/Ärztin u.a. oder einer humanpsychologischen Methode wie z.B. Gesprächs-, Gestalt- und Sozialtherapie.
  2. Erfahrung als LeiterIn und ColeiterIn im Umgang mit gruppendynamischen Prozessen.
  3. Die Bereitwilligkeit, während der Ausbildung in Gruppen mit den Jeux Dramatiques zu arbeiten.
  4. Vier Tage Vorerfahrung in Jeux Dramatiques bei Anerkannten LeiterInnen für Jeux Dramatiques im In- und Ausland.
  5. Die schriftliche Bewerbung: Ein Motivationsbrief und ein Lebenslauf mit Lichtbild
  6. Ein persönliches Gespräch mit der Ausbildungsleiterin und die Teilnahme am gemeinsamen Einführungsseminar vor Beginn der Ausbildung.
Die Ausbildung umfasst:
  • Kennen lernen der Spielarten über das eigene Erleben.
  • Methodisches Hintergrundwissen über die Anwendung unterschiedlicher Themenschwerpunkte in der Arbeit mit Kindern, Erwachsenen und Menschen mit besondern Bedürfnissen.
  • Erstellen von Arbeits- und Seminarprotokollen.
  • Besprechung und Verarbeitung von Erfahrungen aus der Praxis.
  • Erarbeitung und Stärkung der LeiterInnenkompetenz, z.B. im Umgang mit widersprüchlichen Spielprinzipien.
  • Erkennen der eigenen Möglichkeiten und Grenzen beim Anwenden der Jeux Dramatiques.
  • Das Erstellen einer Hausarbeit nach den Kriterien der österreichischen und der deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jeux Dramatiques.
Ausführliche Informationen zur Ausbildung: