Jeux Dramatiques – Ausdrucksspiel aus dem Erleben

mit älteren Menschen

Jeux Dramatiques kann gerade für ältere Menschen eine Methode sein, eigene, verschüttete Fähigkeiten wieder zu wecken und wahr zu nehmen.
Ausgehend von den Gefühlen, aus dem eigenen Erleben können die Jeux Dramatiques eine Möglichkeit der Erweiterung des Erlebens und der Handlungsmöglichkeiten sein, vielmehr aber auch ein Heraustreten aus monotonen Alltagssituationen.

Die Vielfalt der verwendeten Requisiten wie Tücher und Hüte in verschiedenen Farben und aus verschiedenen Materialien, Schmuck, Bänder, Taschen, Gegenstände des Alltags usw. wecken die Neugier und die Freude mit den Materialien in Kontakt zu kommen, zu gestalten und möglicherweise in eine andere Rolle zu schlüpfen.

Durch das behutsame "Hingeführt werden" zu einem gemeinsamen Spiel, werden Freude, Spaß und Besinnlichkeit erlebt. Diese Art der Begegnung untereinander ist eine Chance, dass schwierige Alltagssituationen vorübergehend etwas in den Hintergrund treten und auf einer anderen Ebene neu miteinander kommuniziert werden kann.

Zitate einiger TeilnehmerInnen:

"Ich habe die Liebe gespielt und war so frei und glücklich."
Frieda S. "Schön, dass ich erleben durfte so behütet und umsorgt zu werden."
Anna L.
"Ich hätte gar nicht gedacht, dass mir als Tote soviel Respekt entgegen gebracht wird. Das hat mich überrascht und war sehr schön."
Barbara W.